2018-03-15

Aller Neuanfang ist schwer und nicht frei von Risiken, so auch bei der Veranstaltung im Rahmen des Projekts Mensch und Welt am 15. März 2018.

Die Ökofilmtour kam wieder nach Zossen. Gezeigt wurde der von Wim Wenders produzierte Film "National Bird - Wohin geht die Reise, Amerika" im E-Werk-Zossen. Von der geringen Zuschaerzahl sollten wir uns nicht entmutigen lassen. Vielleicht wurde diese Veranstaltung auch noch nicht ausreichend beworben. Deshalb möchten wir an dieser Stelle schon auf den nächsten Fim "Die neuen Kinder von Golzow " am 5. April 2018 19:00 im E-Werk hinweisen.

Der Film "National Bird - Wohin geht die Reise, Amerika" wirft im Zusammenhang mit dem Einsatz von Kampfdrohnen Fragen nach der Legitimität, nach dem Schicksal ziviler Opfer, nach der Moral der Soldaten und Offiziere auf, die am Drohneneinsatz weitab von den Kampfzielen den Knopf drücken. Der Film lässt zwei Frauen und einen jungen Mann zu Wort kommen, die Insider waren und nur schwer ertragen können, was sie da eigentlich getan haben. Eine der Frauen besucht in Afghanistan betroffene Familien, die Angehörige verloren haben und in den Familienmitglieder, auch Kinder schwer verletzt wurden und zum Teil auf Gliedprotesen angewiesen sind.

rr